Last-Minute-Ausflüge

Reiseleiter Sven Vogel führt Sie zu den schönsten Ausflugszielen auf Rügen, Usedom und Fischland-Darß. Buchen Sie bis kurz vor Abfahrt der Tour oder reservieren Sie langfristig die besten Plätze für Ihren nächsten Urlaub auf der Insel Rügen.

Ein Sommertag auf Fischland-Darß-Zingst

Ein Sommertag auf Fischland-Darß-Zingst

Ein Sommertag auf Fischland-Darß-Zingst

Bei sommerlichen 25 Grad starteten wir in Göhren um 9:00 Uhr zu unserer Tour zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Die Fahrt führte uns zunächst durch die wunderschöne Alleenstraße entlang der alten Kleinbahnstrecke von Putbus bis Stralsund. Von der Rügenbrücke genossen wir den Ausblick auf die alte Hansestadt. Nach 30 Minuten erreichten wir die Stadt Barth. Danach ging es über die Meiningenbrücke nach Zingst. Hier gönnten wir uns eine Kaffeepause am Hafen und beobachteten Ausflugsdampfer und historische Zeesboote.

Danach fuhren wir zur Seebrücke Zingst, wo gerade die Vorbereitungen für den Empfang schöner Oldtimer in vollem Gange waren.
Entlang des alten Bahndammes der ehemaligen Darßbahn, die bis Kriegsende regelmäßig vom Festland bis nach Prerow verkehrte, fuhren wir mit unserem bunten Kleinbus bis zur Seemannskirche Prerow. Eine Besichtigung ließen wir uns nicht entgehen.

 

Reich verzierte Grabsteine vor und ein prunkvoller Altar sowie viele gestiftete Schiffsmodelle in der Kirche waren die Highlights. Anschließend fuhren wir zum Weststrand des Ortes. Der breite Strand war sehr beeindruckend.
Auf der Fahrt nach Ahrenshoop fuhren wir durch Wieck auf dem Darß und Born. Die typischen Darßhäuser mit den bunt verzierten Türen hatten es uns angetan.
In Ahrenshoop führte Reiseleiter Sven Vogel seine Gäste, die übrigens schon zum wiederholten Male mit ihm auf große Fahrt gingen, durch die Künstlerkolonie oberhalb des Ortes. Hier, direkt am Grenzweg und der ehemaligen Hoheitsgrenze zwischen Mecklenburg und Vorpommern, gönnten wir uns eine längere Pause und den imposanten Ausblick über die Ostsee.
Am Grenzweg zw. Mecklenburg und Vorpommern
Gegen 15:30 Uhr traten wir die Heimreise an; aber nicht, ohne an einer Bernsteinausstellung ausgangs des Fischlandes halt zu machen.
Um 18:00 Uhr ging eine ereignisreiche Rundfahrt in Göhren auf Rügen zu Ende.

Kommentar verfassen