Wünsch-Dir-Was-Tour zum Geburtstag

Warum sich zum Geburtstag nicht auch mal was gönnen – dachte sich eine junge Frau aus Thüringen und ließ sich von Ihrem ganz persönlichen Rügenführer Sven Vogel am Dorint Hotel in Binz zu einer Inselrundfahrt abholen.

Warum sich zum Geburtstag nicht auch mal was gönnen – dachte sich eine junge Frau aus Thüringen und ließ sich von Ihrem ganz persönlichen Rügenführer Sven Vogel am Dorint Hotel in Binz zu einer Inselrundfahrt abholen.

Als erste Station auf ihrer Geburtstagswunschliste standen die Feuersteinfelder von Mukran. Den Spaziergang zu dieser einmaligen Dünenlandschaft nutzten wir zum Kennenlernen und tauschten uns über unsere gemeinsame thüringische Heimatstadt Gera aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach einer Stunde fuhren wir bei bestem Ausflugswetter weiter … und kamen am Fährhafen Sassnitz (Mukran Port) vorbei…

wp-image-1878439471

… bevor es weiter zum Sassnitzer Stadthafen ging. Dort und legten wir einen Zwischenstopp am Uboot ein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ganz oben auf der Geburtstagsliste stand natürlich der Nationalpark Jasmund.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Den Ausblick auf den Große Jasmunder Bodden genießen, war ein weiterer persönlicher Wunsch von Sven’s Fahrgast. So genossen wir nahe Neddesitz einen tollen Ausblick.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danach fuhren wir durch Sagard, wo der Tourismus auf Rügen im 18. Jahrhundert seinen Anfang nahm.

In Ralswiek legten wir unseren nächsten Zwischenstopp ein und genossen die idyllische Stimmung am Hafen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir ließen es uns aber auch nicht nehmen, einen Blick auf die Naturbühne vom Schloss Ralswiek zu erhaschen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiter führte unsere ganz persönliche Rügenrundfahrt durch die Altstadt von Bergen nach Putbus. Die weiße Perle von Rügen zeigte sich von ihrer besten Seite. Heute sind die allermeisten Kaufmanns- und Logishäuser am Markt und Circus fein restauriert. Schade, dass das wunderschöne Schloss seit dem Jahre 1962 nicht mehr an seinem Platz im Schlosspark steht. Es wurde abgerissen.

Im benachbarten Lauterbach legten wir am Hafen einen Imbisstopp ein. Sven gönnte sich ein leckeres Fischbrötchen. Huch war der Pfefferhering scharf – aber leeeecker.

Durch die über 200 Jahre alte Allee des Fürst Malte zu Putbus setzten wir unsere Fahrt in die Granitz fort. Baabe war unser nächstes Reiseziel.

In Göhren unternahmen wir einen Einkaufsbummel und genossen das rege Treiben an der Strandpromenade und dem Kleinbahnhof.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eine schöne Geburtstagsfahrt ging so langsam zu Ende. Auf der “Heimfahrt” nach Binz schmiedeten wir schon erste Pläne für eine weitere Tour. Denn alle Programmpunkte des Wunschzettels konnten wir noch nicht abhaken.