Mazedonisch-georgische Rügentour

Um 9 Uhr stand heute für Reiseleiter Sven eine ganz besondere Rügenrundfahrt auf dem Programm. Vier junge Frauen aus Mazedonien und Georgien wollten die Insel aus nächster Nähe kennen lernen.

Um 9 Uhr stand heute eine ganz besondere Rügenrundfahrt auf dem Programm. Vier junge Frauen aus Mazedonien und Georgien wollten die Insel mal aus nächster Nähe kennen lernen. Reiseleiter Sven war schon gespannt, wie es mit der Verständigung klappen wird. Aber da brauchte er sich keine Sorgen machen, da es offensichtlich in Mazedonien einen  sehr guten Deutschunterricht gibt.

Abholung zur Rügenrundfahrt am Panoramahotel Lohme
Abholung am Panoramahotel Lohme

Wir starteten bei herrlichem Sommerwetter und perfekter Sicht.

Arkonablick vom Panoramahotel Lohme
Arkonablick vom Panoramahotel Lohme

Unser erstes Ziel war Glowe. Der Strand mit seinen Strandkörben und der herrliche Blick auf das Kap Arkona hatte es uns angetan.

Sandstrand von Glowe
Sandstrand von Glowe

Nach einem kurzen Zwischenstopp am Hafen von Breege steuerten wir unsere nächsten Ausflugsziele das Fischerdorf Vitt und die Leuchttürme am Kap Arkona an.

Beliebte Fotomotive - Sonnenblumen unterhalb der Leuchttürme.
Beliebte Fotomotive – Sonnenblumen unterhalb der Leuchttürme.
Sonnenblumen am Kap Arkona
Sonnenblumen mit “Blick” zum Kap Arkona

Nachdem wir die 164 Stufen des Leuchtturms empor geklettert waren, genossen wir den herrlichen Ausblick am Flächendenkmal Kap Arkona.

Blick über die Spitze des Schinkelturms
Blick über die Spitze des Schinkelturms zum Marinebunker
Beste Aussicht auf den Marinepeilturm und die Jaromarsburg
Beste Sicht auf den Marinepeilturm und die Jaromarsburg
Arkonaimbiss - schneller Service, schöner Biergarten
Arkonaimbiss – schneller Service, schöner Biergarten

Am Arkona-Imbiss unterhalb der Leuchttürme stärkten wir uns für den weiteren Ausflug auf Rügen.

Fotopoint Königsstuhl
Fotopoint Königsstuhl
Blick von der Victoria-Aussicht
Blick von der Victoria-Aussicht

Von der Victoria-Aussicht hat man den schönste Blick zum Kreidefelsen Königsstuhl.

Am Fuße der Vidtoriasicht
Am Fuße der Victoriasicht

Am Fuße der Victoriasicht suchten viele Touristen nach Fossilien. Durch regelmäßige Kreideabbrüche werden interessante Einschlüsse (Donnerkeile, versteinerte Seeigel…) freigelegt. Aber Vorsicht! Auch heute verändert sich die Küstenlandschaft der Insel Rügen täglich. So kann es unabhängig von Jahreszeiten und Wetterbedingungen jederzeit zu Küstenabgängen kommen.

Wir genossen weiter den schattigen Buchenwald und den herrlichen Blick hinunter auf Kreidefelsen, Strand und Ostsee.

Victoriasicht
Victoriasicht
Auf der Victoriasicht hat man einen Blick hinunter auf Kreidefelsen, Strand und Ostsee.
Auf der Victoriasicht hat man einen Blick hinunter.

Weiter ging es dann zum Stadthafen Sassnitz und Ostseebad Binz. Von hier aus setzten unsere internationalen Gäste die Fahrt mit der Rügener Bäderbahn, dem Rasenden Roland, nach Sellin fort.

In Sellin holte Guide Sven seine Gäste am Kleinbahnhof ab und fuhr mit Ihnen zur Selliner Seebrücke. Hier schauten wir den Sportlern beim traditionellen Seebrückenlauf zu und gönnten uns ein leckeres Softeis.

Eisschlecken in Sellin
Eisschlecken in Sellin
Sportfest auf der Selliner Seebrücke
Sportfest auf der Selliner Seebrücke

Auf der Rückfahrt legten wir noch einen kurzen Einkaufsstopp in Sagard ein, bevor es zurück nach Lohme ging.

Ein schöner Tag ging zu Ende.