Rügentour zum Jahresschluss

Bewerte den Ausflug

Bei kühlen 3 Grad, die sich aber nach Minusgraden anfühlten, startete Sven und seine Gäste aus Bielefeld, Berlin, dem Spreewald und Sachsen zur letzten Rügentour des Jahres. Die Stimmung war super. Wir besichtigten zunächst Vitt, wo uns der eiskalte Wind um die Nase blies.

Den Aufenthalt am Kap Arkona versüßte sich Sven mit einem leckeren Sanddornheißgetränk am Arkona-Imbiss. Die Bedienung war wie immer freundlich. Viele Wanderlustige hatten sich bereits am nördlichsten Punkt der Insel Rügen eingefunden. Die Vorfreude auf das Silvesterfeuerwerk, dass alljährlich ab 16:30 Uhr am Nordkap gezündet wird, war den Betreibern der Glühweinstände bereits von den Augen abzulesen.

Wie bei jeder Rügenrundfahrt besuchten wir wieder die Kreidefelsen, Sassnitz und Prora. Auch in Binz und Sellin legten wir wieder Zwischenstopps ein.

Glühwein zum Aufwärmen
stimmungsvolle Seebrücke
Silhouette von Sellin

In Putbus erwartete uns ein traumhafter Sonnenuntergang.

Blick vom Badehaus Gohr

In Bergen endete für 2 Gäste die Tour. Sie fuhren zurück nach Stralsund in ihr Hotel. Alle anderen Fahrgäste genossen die nächtliche Rückfahrt nach Sassnitz und Neddesitz. Schön, dass es wieder allen gefallen hat.

Reiseleiter Sven Vogel bedankt sich an dieser Stelle bei allen Fahrgäste für das entgegengebrachte Vertrauen, für die schönen Stunden, die wir gemeinsam verbracht haben und bei den zahlreichen Wiederholungstätern, die fast jährlich eine Tour buchen. Ihnen allen wünsche ich ein gesundes neues Jahr mit vielen glücklichen Momenten.  Genieße das Leben und (wenn es mal wieder passt):

Entdecke die Insel…