Schlagwort-Archive: Winter

Winterruhe auf Rügen

Bewerte den Ausflug

Trotz der Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern genossen wir während dieser Rügenrundfahrt die Ruhe. Nur vereinzelt verirrten sich Besucher in die Touristenzentren der Insel.

Blick über die Tromper Wiek
Blick über die Tromper Wiek
Kleinbus am Kap Arkona
Kleinbus am Kap Arkona

Wir gönnten uns nur einen kurzen Aufenthalt am Kap Arkona. Es war windig und feucht-kalt bei -1 Grad.

Da beschlossen wir, bei Bäcker Arndt einen wärmenden Kaffee und Glühwein zu trinken. Reiseleiter Sven entschied sich natürlich nur für Kaffee. 🙂

Kreidefelsen – auch bei Frost ein Muss

Trotz unangenehmer Wetterbedingungen entschlossen sich alle Tourteilnehmer, einen Spaziergang zur Victoria-Aussicht zu unternehmen. Der Blick auf die Ostsee und den benachbarten Königsstuhl entschädigten alle.

In Sassnitz gönnten wir uns dann eine Mittagspause bei “Kutterfisch”. Lecker Fischsuppe stand auf der Speisekarte.

Maritimes Flair am Fischereihafen Sassnitz.

Weiter ging es nach Prora zum ehemaligen KdF-Bad. Auch diesmal konnten wir uns vom unglaublichen Tempo der Umbauarbeiten im Haus 3 überzeugen.

Tipp: Wer sich das NVA-/KdF-/Rügen-/Technik- und sonstiges Museum (Prora-Museum) anschauen möchte, sollte schnell sein. Denn im September sollen die Pforten für immer geschlossen werden.

Die Ostseebäder

In Binz und Sellin fuhren wir zu den Seebrücken und Flaniermeilen. Auch hier war es erstaunlich ruhig. Nur am Selliner Strand waren ein paar Sportbegeisterte zu sehen. Mutige gingen sogar ins eiskalte Wasser.

Binz

Sellin

Strandspaziergang in Dranske

Strahlend schön aber frostig kalt präsentierte sich das Örtchen Dranske im Nordwesten der Insel Rügen am 8. Februar 2018.

Kostenfreier Parkplatz hinter Dranske.
Kostenfreier Parkplatz hinter Dranske.

Reizvoll zwischen Ostsee und Bodden gelegen, lohnt sich für jeden Urlauber oder Rüganer auch im Winter ein Ausflug hierher. Nicht nur die Ruhe und das Gefühl der Abgeschiedenheit kann man hier intensiv erleben. Besonders schön ist hier die unglaubliche Nähe zur Insel Hiddensee und seinen Leuchtturm Dornbusch.

Dranske mit Blick nach Hiddensee
Dranske mit Blick nach Hiddensee
Steine am Ostseestrand von Dranske
Steine am Ostseestrand von Dranske
Nahaufnahme am Strand
Nahaufnahme am Strand
Vereiste Buhne
Vereiste Buhne
Frostiges Ambiente am Steinstrand
Frostiges Ambiente am Steinstrand

Unser Auto stellten wir auf einem kleinen kostenfreien Parkplatz hinter dem Ort ab und liefen am Ostseestrand in Richtung Nationalpark. Auf dem Rückweg machten wir kurze Stopps am Wieker Bodden.

Wieker Bodden
Wieker Bodden
Idylle mit Schwan bei Dranske
Idylle mit Schwan bei Dranske
Hagebutten am Wieker Bodden
Hagebutten am Wieker Bodden

Rügentour zum Jahresschluss

Bewerte den Ausflug

Bei kühlen 3 Grad, die sich aber nach Minusgraden anfühlten, startete Sven und seine Gäste aus Bielefeld, Berlin, dem Spreewald und Sachsen zur letzten Rügentour des Jahres. Die Stimmung war super. Wir besichtigten zunächst Vitt, wo uns der eiskalte Wind um die Nase blies.

Den Aufenthalt am Kap Arkona versüßte sich Sven mit einem leckeren Sanddornheißgetränk am Arkona-Imbiss. Die Bedienung war wie immer freundlich. Viele Wanderlustige hatten sich bereits am nördlichsten Punkt der Insel Rügen eingefunden. Die Vorfreude auf das Silvesterfeuerwerk, dass alljährlich ab 16:30 Uhr am Nordkap gezündet wird, war den Betreibern der Glühweinstände bereits von den Augen abzulesen.

Wie bei jeder Rügenrundfahrt besuchten wir wieder die Kreidefelsen, Sassnitz und Prora. Auch in Binz und Sellin legten wir wieder Zwischenstopps ein.

Glühwein zum Aufwärmen
stimmungsvolle Seebrücke
Silhouette von Sellin

In Putbus erwartete uns ein traumhafter Sonnenuntergang.

Blick vom Badehaus Gohr

In Bergen endete für 2 Gäste die Tour. Sie fuhren zurück nach Stralsund in ihr Hotel. Alle anderen Fahrgäste genossen die nächtliche Rückfahrt nach Sassnitz und Neddesitz. Schön, dass es wieder allen gefallen hat.

Reiseleiter Sven Vogel bedankt sich an dieser Stelle bei allen Fahrgäste für das entgegengebrachte Vertrauen, für die schönen Stunden, die wir gemeinsam verbracht haben und bei den zahlreichen Wiederholungstätern, die fast jährlich eine Tour buchen. Ihnen allen wünsche ich ein gesundes neues Jahr mit vielen glücklichen Momenten.  Genieße das Leben und (wenn es mal wieder passt):

Entdecke die Insel…